Finden Sie Analysten Ratings!

z.B. "Intel" oder "AAPL"

Top Meldungen

21:42

US-Anleihen: Rendite der Zehnjährer auf Tief seit fast zwei Jahren

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag stark auf die Aussicht einer noch lockereren Geldpolitik im Euroraum reagiert. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen fiel im Tief bis auf 2,01 Prozent. Das war der tiefste Stand seit August 2017. In Europa sanken die Kapitalmarktzinsen noch deutlicher als in den USA. Der Druck flachte allerdings [...]
21:34

DGAP-Adhoc: Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsgesellschaft AG: Wertberichtigung der Altbeteiligung LemnaTec (deutsch)

Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsgesellschaft AG: Wertberichtigung der Altbeteiligung LemnaTec ^ DGAP-Ad-hoc: Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsgesellschaft AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Insolvenz Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsgesellschaft AG: Wertberichtigung der Altbeteiligung LemnaTec [...]
21:20

Devisen: Euro fällt unter 1,12 Dollar - Aussicht auf billiges EZB-Geld belastet

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aussicht auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hat am Dienstag den Euro belastet. Der Kurs rutschte unter die Marke von 1,12 US-Dollar, zuletzt wurden in New York 1,1194 Dollar für die Gemeinschaftswährung gezahlt. Stunden zuvor hatte sie im Hoch noch 1,1243 Dollar gestanden. [...]
21:12

Gericht: In Österreich darf in Kneipen noch weiter geraucht werden

WIEN (dpa-AFX) - In Österreich darf in Gaststätten weiter geraucht werden - zumindest vorerst. Der Verfassungsgerichtshof hat die bestehende Regelung, laut der in abgetrennten Gasträumen noch geraucht werden darf, nicht gekippt. Wie das Gericht am Dienstag mitteilte, wurde ein Antrag der Wiener Landesregierung abgewiesen. Die hatte in dem [...]
21:12

AKTIE IM FOKUS 2: Rally wegen Kryptowährung flacht bei Facebook ab

(neu: Kursgewinne abgegeben, historische Einordnung) NEW YORK (dpa-AFX) - Nach etlichen Skandalen rund um Datenschutz, Fake News und einer zweifelhaften Löschpolitik gibt es neuerdings für Facebook -Anleger wieder Grund zur Freude. Die Spekulation darauf, dass das soziale Netzwerk mit einer eigenen Digitalwährung einen großen [...]
20:36

OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Ende des Irrsinns, Kommentar zur .. [...]

Börsen-Zeitung: Ende des Irrsinns, Kommentar zur Geldpolitik von Mark Schrörs Frankfurt (ots) - Das passiert wahrlich nicht alle Tage: EZB-Präsident Mario Draghi spricht über den künftigen EZB-Kurs und liebäugelt dabei überraschend klar mit einer weiteren Lockerung - und US-Präsident Donald Trump reagiert [...]
20:25

ROUNDUP/Staatsminister Roth: EU-Personalsuche schwierig

BRÜSSEL/LUXEMBURG (dpa-AFX) - Vor dem EU-Gipfel dämpft der deutsche Europastaatsminister Michael Roth die Hoffnung auf eine rasche Einigung im Streit über die neue Führung der EU. "Die politischen Verhältnisse in der Europäischen Union sind nicht so klar, dass man da einfach durchziehen kann", sagte der SPD-Politiker [...]
20:19

Aktien New York: Trump und Draghi locken Anleger aus der Deckung

NEW YORK (dpa-AFX) - Lockere geldpolitische Signale aus Europa und neue Hoffnung im Handelsstreit haben die Wall Street am Dienstag aus ihrer jüngsten Lethargie befreit. Der Leitindex Dow Jones Industrial stieg um 1,34 Prozent auf 26 461,43 Punkte und erreichte ein Hoch seit sechs Wochen. Er beendete so eine sechstägige Durststrecke, in der er [...]
20:12

ROUNDUP: Neuer Erfolg für Johnson im Rennen um May-Nachfolge - Stewart weiter

LONDON (dpa-AFX) - Im Rennen um das Amt des konservativen Parteichefs und künftigen Premierministers hat der britische Ex-Außenminister Boris Johnson einen weiteren großen Erfolg errungen. Johnson erhielt am Dienstag 126 der 313 Stimmen aus der Tory-Fraktion und zieht damit als haushoher Favorit in die nächste Wahlrunde am Mittwoch. [...]
20:04

ROUNDUP 2: Ukraine will mehr Druck auf Russland - Merkel nicht

(neu: Treffen Selenskyjs mit Habeck) BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will den Druck auf Russland wegen der Ukraine-Krise zunächst nicht erhöhen. Beim Besuch des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj ging sie am Dienstag nicht auf dessen Forderung nach einer Ausweitung der Wirtschaftssanktionen ein. Einig waren [...]
Alle Meldungen...