12:54 19.08.19
Erstelle meine Watchlist und Depot login | Registrieren
SGL CARBON WA 18/23 DE000A2G8VX7

DGAP-Adhoc: SGL CARBON SE: Nach Analyse der Juli 2019 Ist-Zahlen des Geschäftsbereichs Composites - Fibers & Materials (CFM) korrigiert SGL Carbon SE seine Prognosen. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Köhler tritt zum 31. August 2019 zurück. (deutsch)

14.08.19

SGL CARBON SE: Nach Analyse der Juli 2019 Ist-Zahlen des Geschäftsbereichs Composites - Fibers & Materials (CFM) korrigiert SGL Carbon SE seine Prognosen. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Köhler tritt zum 31. August 2019 zurück.

^

DGAP-Ad-hoc: SGL CARBON SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Personalie

SGL CARBON SE: Nach Analyse der Juli 2019 Ist-Zahlen des Geschäftsbereichs

Composites - Fibers & Materials (CFM) korrigiert SGL Carbon SE seine

Prognosen. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Köhler tritt zum 31. August

2019 zurück.

14.08.2019 / 21:24 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Nach Analyse der Juli 2019 Ist-Zahlen des Geschäftsbereichs Composites -

Fibers & Materials (CFM) korrigiert SGL Carbon SE seine Prognosen. Der

Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Köhler tritt zum 31. August 2019 zurück.

Wiesbaden, 14. August 2019: Die Ist-Zahlen für Juli 2019 des

Geschäftsbereichs Composites - Fibers & Materials (CFM) der SGL Carbon

zeigen eine signifikante Abweichung zu unseren Erwartungen. Es wurden

Analysen der Ist-Zahlen sowie der Planung vorgenommen, die aufklären

sollten, ob diese Abweichungen Einfluss auf die Geschäftsbereichs- und

Konzernprognosen haben. Als Konsequenz erfolgt heute eine Korrektur der

2019er Prognosen für den Geschäftsbereich CFM und auch für den Konzern.

Für den Geschäftsbereich CFM erwarten wir nun im Geschäftsjahr 2019 ein EBIT

vor Sondereinflüssen1 in Höhe eines mittleren einstelligen Mio. EUR Betrags

(bisherige Prognose: EBIT vor Sondereinflüssen in etwa auf dem

Vorjahresniveau von rund 21 Mio. EUR).

Die Abweichungen gegenüber dem ursprünglich erwarteten EBIT vor

Sondereinflüssen des Geschäftsbereichs CFM resultieren im Wesentlichen in

etwa zu gleichen Teilen aus folgenden Sachverhalten:

Advertisement

- Bei einem hochvolumigen Geschäft im Marktsegment Windenergie, das im Juli

2019 erstmals zur Auslieferung gekommen ist, wurden fehlerhafte

Planungsannahmen sichtbar.

- Die Ist-Zahlen für Juli 2019 belegen auch, dass die erwartete Erholung im

Marktsegment Industrielle Anwendungen sowie die geplanten

Ergebnisverbesserungsmaßnahmen nicht in dem erwarteten Ausmaß das Ergebnis

im zweiten Halbjahr 2019 stützen werden.

Aufgrund der neu gewonnenen Erkenntnisse werden Gegenmaßnahmen erforderlich

sein; u.a. werden z.B. Restrukturierungsmaßnahmen geprüft.

Aus dieser Entwicklung ergibt sich auch eine neue Prognose für das

Konzern-EBIT vor Sondereinflüssen für 2019: Die insgesamt um einen mittleren

einstelligen Mio. EUR Betrag besser als erwarteten Ergebnisse im

Geschäftsbereich Graphite Materials & Systems (GMS) sowie bei Corporate

werden die Verschlechterung im Geschäftsbereich CFM nur teilweise

kompensieren können. Daher erwarten wir nun ein Konzern-EBIT vor

Sondereinflüssen, das etwa 10 Mio. EUR unter dem Vorjahresniveau liegt

(bisherige Prognose: in etwa auf dem Vorjahresniveau von 65 Mio. EUR).

Entsprechend dürfte auch das Konzernergebnis nun bei einem Verlust in Höhe

eines hohen einstelligen Mio. EUR Betrags liegen (bisherige Prognose:

ausgeglichenes Konzernergebnis).

In Anbetracht dieser Entwicklungen können die bisherigen Konzernprognosen

für 2020-2022 nicht mehr aufrecht erhalten werden. Es ist geplant, die neuen

Prognosen nach Abschluss der neuen Konzernplanung spätestens im Januar 2020

zu veröffentlichen.

Als Konsequenz dieser Entwicklung hat der Vorstandsvorsitzende, Dr. Jürgen

Köhler, dem Aufsichtsrat heute mitgeteilt, dass er von seinem Mandat als

Vorstandsvorsitzender der SGL Carbon SE mit Wirkung zum 31. August 2019

zurücktritt. Die Aufsichtsratsvorsitzende hat diese Entscheidung mit Respekt

und Verständnis entgegengenommen.

1 Die Verwendung von Kennzahlen in dieser Mitteilung erfolgt analog der

Definition im Geschäftsbericht 2018 abrufbar unter www.sglcarbon.de. Es gab

gegenüber der ursprünglichen Prognose keine Veränderungen im

Konsolidierungskreis bzw. Bilanzierungsmethode.

---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Wichtiger Hinweis:

Soweit unsere Pressemitteilung in die Zukunft gerichtete Aussagen enthält,

beruhen sie auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen und unseren

aktuellen Prognosen und Annahmen. Naturgemäß sind zukunftsgerichtete

Aussagen mit bekannten wie auch unbekannten Risiken und Ungewissheiten

verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Entwicklungen und

Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Einschätzungen abweichen

können. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien zu

verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr

abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene

Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise

als nicht zutreffend erweisen. Dazu zählen z. B. nicht vorhersehbare

Veränderungen der politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und

gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, insbesondere im Umfeld unserer

Hauptkundenindustrien, der Wettbewerbssituation, der Zins- und

Währungsentwicklungen, technologischer Entwicklungen sowie sonstiger Risiken

und Unwägbarkeiten. Weitere Risiken sehen wir u. a. in Preisentwicklungen,

nicht vorhersehbaren Geschehnissen im Umfeld akquirierter Unternehmen und

bei Konzerngesellschaften sowie bei den laufenden

Kosteneinsparungsprogrammen. Die SGL Carbon übernimmt keine Verpflichtung

und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen anzupassen

oder sonst zu aktualisieren.

---------------------------------------------------------------------------

14.08.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: SGL CARBON SE

Söhnleinstraße 8

65201 Wiesbaden

Deutschland

Telefon: +49 (0)611 6029 - 0

Fax: +49 (0)611 6029 - 101

E-Mail: investor-relations@sglcarbon.com

Internet: www.sglcarbon.com

ISIN: DE0007235301, DE000A2G8VX7

WKN: 723530, A2G8VX7

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 857927

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

857927 14.08.2019 CET/CEST

°


                                                                                                                        

Verbessern Sie newratings! Lob / Kritik?