06:43 26.04.19
Erstelle meine Watchlist und Depot login | Registrieren

USA erhöhen Druck auf Kuba, Venezuela und Nicaragua

17.04.19

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die USA erhöhen den Druck auf die Regierungen in Kuba, Venezuela und Nicaragua. Das Weiße Haus kündigte am Mittwoch Einschränkungen bei Reisen und bei Geldüberweisungen nach Kuba an. Damit dreht die Regierung von US-Präsident Donald Trump die Lockerungspolitik von dessen Vorgänger Barack Obama weiter zurück. Das US-Finanzministerium verhängte zugleich Sanktionen gegen die Zentralbank Venezuelas und gegen eine Bank in Nicaragua, die Banco Corporativo. Auch der Sohn des nicaraguanischen Präsidenten Daniel Ortega, Laureano Ortega Murillo, wurde mit Sanktionen belegt.

Advertisement

Etwaiges Vermögen der Betroffenen in den USA wird eingefroren, Amerikaner dürfen mit ihnen keine Geschäfte mehr machen. Trumps Nationaler Sicherheitsberater John Bolton nannte Kuba, Venezuela und Nicaragua am Mittwoch bei einem Auftritt vor Exilkubanern in Florida eine "Troika der Tyrannei". Bolton sagte: "Wir müssen die Kräfte des Kommunismus und des Sozialismus zurückweisen."/cy/shg/DP/he


                                                                                                                        

Verbessern Sie newratings! Funktioniert diese Seite für Sie?