20:42 27.09.23
Erstelle meine Watchlist und Depot login | Registrieren

Grüne fordern zügige Entscheidung zu Entlastungen beim Strompreis

19.09.23

BERLIN (dpa-AFX) - Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katharina Dröge fordert eine "zügige" Entscheidung innerhalb der Ampel-Koalition über einen Industriestrompreis. Dröge sagte am Dienstag vor Beratungen der Bundestagsfraktion in Berlin, der Vorschlag von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) liege seit dem Frühling auf dem Tisch. Man könne über Details sprechen und habe die Koalitionspartner eingeladen, das zu tun. Es gehe darum, dass die Unternehmen Planungsfreiheit bekämen und die Bundesregierung handlungsfähig sei.

Advertisement

In der kommenden Woche ist am Mittwoch ein "Chemie-Gipfel" im Kanzleramt geplant. In der Koalition aus SPD, Grünen und FDP läuft seit Monaten eine Debatte über eine Entlastung von Unternehmen bei den Strompreisen. Habeck, die Grünen-Fraktion und die SPD-Fraktion wollen für eine Übergangsphase einen staatlich subventionierten Industriestrompreis - die FDP ist dagegen, Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) lehnt eine "Dauersubvention von Strompreisen mit der Gießkanne" ab, wie er gesagt hatte. Die FDP schlägt eine Senkung der Stromsteuer vor./hoe/DP/nas


                                                                                                                        

Verbessern Sie newratings! Wie gefallen wir Ihnen?